Print & Publishing
Stephanie Maharaj
Autor
wurde 1965 in Bad Homburg geboren, ist in Bayern aufgewachsen und hat in Berlin Ethnologie und Spanisch studiert. Während und auch nach dem Studium verbrachte sie viel Zeit im Ausland und arbeitet seit über 20 Jahren als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache. Heute lebt sie im Taunus. Ihr erstes Buch, ein Märchen mit dem Titel „Die vier Schlüssel - Auf der Suche nach dem Geheimnis des Lebens“, ist in neuer Fassung 2013 bei tredition erschienen. Das zweite Buch „Erwachsen“ wurde 2011 veröffentlicht und erscheint nun überarbeitet und mit neuem Cover unter dem Titel „Erwachen“. Es ist ein Jugen...
Bücher von Stephanie Maharaj
Stephanie Maharaj
Die vier Schlüssel
Die 9jährige Moana und ihre erwachsene Freundin Jill entdecken einen versteckten Zugang zu einem Wunderwald. Dort erfahren sie von der kleinen Elfe Lilu, dass der Wald in großer Gefahr schwebt, zerstört zu werden. Doch die Menschen und vor allem die Kinder können helfen, den Wald zu retten, wenn sie das Geheimnis des Lebens finden. Mehr darf die kleine Elfe nicht verraten, denn Moana und Jill müssen das Geheimnis selbst entdecken. - Eigentlich ist es ja gar kein Geheimnis. Viele Menschen haben nur vergessen, das Schöne und Gute im Leben zu beachten und zu leben. - Und so machen sich die Freundinnen auf den Weg und treffen phantastische Wesen wie Odelin, den Erdeling, Pan, den Herrn der Wälder, die Wasserfee, den Feuergeist Lichterloh und andere hilfsbereite Waldgeister, die ihnen von der Kraft der vier Elemente erzählen und ihnen zeigen, wie sie diese Kräfte für sich selbst nutzen können. Moana und Jill lassen sich auf dieses Abenteuer ein, obwohl Moana es manchmal ganz schön mit der Angst zu tun bekommt. Zum Glück sind die beiden Freundinnen nicht allein und bekommen immer wieder tatkräftige Unterstützung von den Waldbewohnern. Vier magische Schlüssel spielen bei ihrem Abenteuer eine wichtige Rolle. Sie sollen ihnen helfen, die Türen an einem geheimen Ort zu öffnen, an dem das Geheimnis verborgen ist. Doch bevor sie dort ankommen, kommen ihnen zwei Schurken in die Quere, die in den Wald eingedrungen sind und das Geheimnis stehlen wollen. Die Waldbewohner haben jedoch einen klugen Plan, mit dem sie die Schurken überlisten wollen. Wird es ihnen gelingen? „Die vier Schlüssel“ ist ein Märchen für Kleine und Große, die auf der Suche nach den Geheimnissen des Lebens sind. Das eine oder andere kann man in dieser Geschichte entdecken. Das Märchen ist bereits für Kinder im Vor- und Grundschulalter gut verständlich, aber auch Erwachsene haben es schon gern gelesen.
Stephanie Maharaj
Erwachen
Paula ist 17 Jahre alt, hat Liebeskummer und eine Menge Probleme in der Schule. Daran muss sich endlich etwas ändern. Eines Tages entdeckt sie eine Einladung im Internet, die ihre Aufmerksamkeit erregt: „Visionssuche am Mittelrhein, für Jugendliche: Das Geheimnis und die Schönheit in einer Visionssuche durch Fasten, Alleinsein und Ausgeliefertsein in der Natur bestehen darin, dass das Beste in den Initianten zum Vorschein kommt. In der Leere und der Einsamkeit bleibt euch allein die Wahl, soweit zu gehen, wie ihr vermögt. Die Helden in euch kommen zum Vorschein und lassen euch Dinge vollbringen, die ihr selbst nicht für möglich gehalten hättet. (...)“ Das klingt verrückt, aber vielleicht braucht es etwas Verrücktes, um wirklich etwas zu verändern. Paula nimmt die Einladung an. In dem Sommercamp im Siebengebirge trifft sie fünf Jugendliche, die sich auch dafür entschieden haben, an der Visionssuche teilzunehmen. Einer von ihnen ist Michael, der auf alles und jeden wütend zu sein scheint. Doch Paula entdeckt bald, dass Michael noch eine andere Seite hat, die sie magisch anzieht. Insgesamt verbringen sie neun Tage im Siebengebirge: Drei Tage lang werden die jungen Leute auf die Zeit der Visionssuche vorbereitet, drei Tage und drei Nächte soll jeder für sich allein in der Natur verbringen und weitere drei Tage haben sie Zeit, das Erlebte gemeinsam zu verdauen. Diese Erfahrung wird Paulas Leben von Grund auf verändern. Roberta White, eine Schamanin aus Kanada, und Klaus Lechner, Sozialpädagoge aus Koblenz, begleiten die jungen Leute auf diesem Abenteuer.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙