Print & Publishing
Rufus Katzer
Autor
Rufus Katzer Jahrgang 1941, in Berlin geboren und aufgewachsen, hat Klaus Haetzel zunächst als Polizeireporter, dann als politischer Journalist und schließlich 30 Jahre als Chef vom Dienst im Senatspresseamt bis zum Jahr 2000 die gesamte Nachkriegsgeschichte Berlins und zahlreicher Zeitgenossen hautnah miterlebt, ab Dezember 1989 als westlicher Vorposten im Roten Rathaus des Ostberliner Magistrats. Seit 2000 Resident in Pollença, Mallorca. Wechsel von der Tagespolitik zum Krimischreiber unter dem Autorennamen Rufus Katzer. Katzer verkörpert den lebenserfahrenen und selbstironischen Dra...
Bücher von Rufus Katzer
Rufus Katzer
Corona Blues. Rufus Katzers letzter Fall.
Eine verheerende Detonation sprengt den Enthüllungsjournalisten Rufus Katzer samt Auto in Fetzen. Obwohl er Namen und Ziele seines Feindes veröffentlicht, spukt das Phantom unbeirrt weiter. Es wäscht Unmengen von Schwarzgeld, verkuppelt Minderjährige, lässt eine Polizistin beseitigen. Katzers Ex-Geliebte bei der Kripo, Isabel Cifre Cerda, enthüllt, dass Name und Identität des Bösen erfunden sind. Das Machwerk eines von Priestern missbrauchten Heiminsassen. Fetzen aus Vergangenheit und Gegenwart vermengen sich vor der pandemischen Kulisse der Balearen zu einem Totentanz. Corona als Brandbeschleuniger der insularen Kriminalität.
Rufus Katzer
Tödlicher Strudel
Jahr für Jahr schreibt der Mallorca Resident einen Krimi, in und um seine Heimat. Der Ermittler wider Willen wird stets in neue Verwicklungen verstrickt. In diesem Fall ist er einem geheimen U Boot und dessen verstecktem Labor auf der Spur. Wie immer mit von der Partie sind der Gitano Junge Amade, Inspektor Caplonch und natürlich die Kommissarin Isabel.
Rufus Katzer
Mallorca mortale
Der Ex-Journalist Rufus Katzer folgt auf Mallorca der Spur des entlaufenen Mädchens Darja aus Ostberlin und gerät dabei in die Machenschaften eines milliardenschweren russischen Oligarchen und seines schwulen Sohnes in der balearischen Disco-Szene. Die heile Welt Mallorcas mit Kokainhandel und Bandenkrieg wird aufgemischt von Gerüchten über einen versteckten Goldschatz der Bank von Spanien, der während des Bürgerkrieges größtenteils nach Moskau und in kleinen Mengen nach Volksfront-Frankreich zum Waffenkauf geflossen ist. Ein ehemaliger DDR- Kampfschwimmer verliert dabei seinen rechten Arm und Katzer gelegentlich seinen Humor.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙