Print & Publishing
Robert Hock
Autor
Robert Hock wurde 1961 in Aschaffenburg geboren. Er studierte Biologie und ist habilitierter Zell- und Entwicklungsbiologe. Der Autor arbeitet an der Universität Würzburg.
Bücher von Robert Hock
Robert Hock
Chaos
"Chaos" ist ein dystopischer Roman. Das rasante Sterben von Pflanzen und Tieren. Die Massenvermehrung einer beherrschenden Spezies. Ein dramatsicher Klimawandel und die Zerstörung von Ökosystemen. In der Geschichte der Erde waren dies bisher immer Zeichen eines großen Wandels. Der Mensch kann als erste Art die Kraft der Evolution bewusst erleben. „Chaos“ ist eine Geschichte über diese Kraft. Der Klimawandel hatte bereits vieles verändert. Das Meer verschlang die ehemaligen Küsten. Nur noch dort, wo es noch genügend Trinkwasser gab, existierten größere Städte. Die Menschheit war aufgeteilt in Privilegierte, Nichtprivilegierte, Plünderer und Wasserbettler. Peter Lobowski, der in einer Nichtprivilegierten-Siedlung den täglichen Kampf ums Überleben führt, flieht zu den Plünderern. Zur gleichen Zeit stellen Computer fest, dass alles Werden und Vergehen alleine durch die Evolution angetrieben wird. Angetrieben durch diese Erkenntnis rufen die Maschinen ihr eigenes Zeitalter aus und ändern die Evolution zu ihren Gunsten. Ohne Menschen. Doch die einzig wahre Ordnung der Welt ist das Chaos.
Robert Hock
Ohne Filter
Weil Alex Farwick gerne in den Abgründen anderer wühlt, arbeitet er gelegentlich als Detektiv. Als Sara Klee ihn beauftragt, den vermeintlichen Selbstmord ihres Sohns zu untersuchen, überschlagen sich die Ereignisse. Plötzlich scheinen Dinge zusammenzugehören, die zunächst nichts miteinander zu tun hatten: seltsame Unfälle, unerklärliche Amokläufe und das autistische Verhalten einiger Psychiatriepatienten. Um die vielen Rätsel zu lösen und den roten Faden zu finden, der sich durch alles hindurchzieht, benötigt Alex die Hilfe seiner Freunde Marc und Susanne und ihre Erfahrungen als Molekularbiologen. Doch je näher sie durch ihre Recherchen der Wahrheit kommen, desto tiefer geraten sie in einen unheimlichen Sumpf aus Verbrechen und Gier. Als schließlich eine dubiose Pharmafirma und der amerikanische Geheimdienst ins Spiel kommen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. „Erschrocken und verwirrt hielt er sich beide Ohren zu und schrie so laut er konnte, um all die Geräusche durch nur eines zu ersetzen. Seine Augen waren vor Entsetzen aufgerissen, als er realisierte, dass es keinen Augenwinkel und keinen Blickfokus mehr gab. Er sah alles gleichzeitig. Ohne Filter.“
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙