Print & Publishing
Reinhold Fink
Autor
Reinhold Fink Jahrgang 1952 Studium Maschinenbau, berufliche Tätigkeit als Diplom-Ingenieur (FH), über 20 Jahre Entwicklung/Konstruktion, anschließend Ideenmanagement (Leitung). Seit einigen Jahren im Ruhestand. Ehrenamtliche Mitwirkung im Deutschen Böhmerwaldbund e.V. Kulturelle und heimatkundliche Veröffentlichungen zum Thema Böhmerwald in Zeitungen, Zeitschriften und Jahrbüchern. Weitere Informationen: www.reinhold-fink.de Buchveröffentlichungen: Bildbände: Gruß aus dem Böhmerwald — Farbige alte Ansichtskarten, Morsak, Grafenau, 1988 und 2. erweiterte Auflage 1992 Der Krei...
Bücher von Reinhold Fink
Reinhold Fink
Es tönt aus fernen Tagen
In diesem Band sind sämtliche zugänglichen Gedichte von Hans Watzlik versammelt, darunter zahlreiche bisher unveröffentlichte Werke. Die thematische Ordnung lässt Schwerpunkte seines Denkens und Wirkens erkennen und ermöglicht den Blick auf Veränderungen im Lebenslauf.
Reinhold Fink
Hans Watzlik
Hans Watzlik (1879–1948) gilt als der Heimatdichter des Böhmerwaldes; gleichzeitig werden ihm seine Verstrickungen zur Zeit des Nationalsozialismus vorgeworfen. Und: Watzlik ist noch sehr viel mehr als das. Reinhold Fink präsentiert Watzliks umfangreiches Werk in einer nie dagewesenen Vollständigkeit. Primär- und Sekundärquellen konnten ausfindig gemacht werden, die in keiner Nationalbibliothek und in keiner Dissertation verzeichnet sind. Von bibliophilen Kostbarkeiten bis zu seltenen Feldpostausgaben reicht das Spektrum seither unbekannter Raritäten. Zeitzeugen lässt Fink ebenso zu Wort kommen wie Nachgeborene jeglicher politischen Couleur, Deutsche ebenso wie Tschechen – und natürlich den Dichter selbst. Aus Watzliks Nachlass werden erstmals private Fotographien veröffentlicht, Familienbilder etwa oder Bilder von einer Dichterfahrt ins Kampfgebiet des Westens. Eindrucksvolle Farbillustrationen seiner Kinderbücher sowie weiterer Werke durch namhafte Künstler wie Reinhold Koeppel oder Alfred Kubin sind ebenso vertreten wie Bühnenbilder seiner Oper Kranwit oder Fotos von Theateraufführungen. Selbst im Rundfunk war Watzlik seit Mitte der 20er Jahre zu hören, und eine Novelle wurde sogar verfilmt. Doch auch Themen wie völkisches Gedankengut, seine Beziehung zu Militär und Krieg sowie sein Verhältnis zum Nationalsozialismus werden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Geachtet, gefördert, geehrt – verhaftet, vertrieben, verfemt: Wer war Hans Watzlik?
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙