Print & Publishing
Peter Barroll
Autor
Der Autor arbeitet hauptberuflich in der IT-Branche, kommt aus der Software-Entwicklung und ist seit über zwanzig Jahren Administrator eines mittelständischen Unternehmens. Science Fiction ist seit jeher sein Hauptinteressengebiet. Besonders faszinierend sind für ihn die Illustrationen ferner Welten, die Kunst und die Künstler, die dahinter stecken. Als freier Illustrator hat Peter Barroll selbst etliche Jahre daran teilhaben können, sich neben 3D-Grafik auch mit anderen Formen der Illustration beschäftigt. Des Weiteren hat er Artikel in diversen Fach- und SF-Magazinen und auf anderen Medien...
Bücher von Peter Barroll
Peter Barroll
Interlunium
Vor zwölf Jahren scheiterte die Mondmission der "RAY OF HOPE" unter dem Kommando von Steve Hookland tragisch. Nun setzt man alle Hoffnung in ein zweites Unternehmen. Mit hochmoderner Technik kehrt der Kanadier dorthin zurück, wo sich sein Schicksal und das der Menschheit entscheiden wird. Zur Rückseite des Mondes. Jener Ort, an dem seit Jahrtausenden das gigantische Wrack eines fremden Raumschiffs liegt. Mit einer neuen Crew sucht Hookland nach Antworten. Endlich erfahren sie die ganze Wahrheit und die Geschichte vom Ende einer langen Reise ...
Peter Barroll
Der Alienkristall
Als Paags Ventor mit seinem Raumschiff auf dem mittelalterlichen Planeten Volksland strandet, wird nicht nur das Helixgitter beschädigt, man stiehlt ihm obendrein noch Proton-Blau, jene Kugel, die unabdingbar für das Funktionieren seines Schiffes ist. Er muss eine wichtige Nachricht an seinen Heimatplaneten überbringen: Die Hoolc planen Volksland zu okkupieren und zu versklaven. Zusammen mit neuen Gefährten, wagemutigen Kämpfern aus den Ebenen von Delphhaim, macht sich Paags Ventor auf, den Alienkristall zurückzuholen. Doch ihre Gegenspieler haben andere Pläne. "Der Alienkristall" ist eine Mischung aus Fantasy und Science Fiction, erzählt mit den Augen der Hauptperson Vesker van Straat.
Peter Barroll
Das Wrack
Als William Rutledge behauptet, 1976 an der geheimen APOLLO-20-Mission teilgenommen zu haben, da geht seine Story durch die Klatschpresse und die Foren der Ufo-Anhänger. Rutledge behauptet, im Auftrag der NASA ein Objekt auf der Mondrückseite beobachtet zu haben, bei dem es sich zweifelsfrei um ein außerirdisches Raumschiff gewaltigen Ausmaßes handelt. Die Gerüchte ver­hallen im Internet und in der Presse ohne großes Aufsehen zu erregen. Jahre später werden NASA-Mitarbeiter Rick Pelshham und sein kanadischer Freund Steve Hookland erneut mit den Gerüchten konfrontiert. Die indische Mondsonde CHANDRAYAAN-3 em­pfängt ein Signal von der Mondrückseite. Zur gleichen Zeit werden Pelsham die Original­flugdaten der APOLLO-20-Mission zugespielt. Es scheint, als sei die geheime und bislang von der NASA geleugnete Mission tatsächlich durchgeführt worden. Rick Pelshham und Steve Hookland, beides Männer vom Fach, holen alle beteiligten Raumfahrt­agenturen an einen Tisch, um eine beispiellose Mission auf die Beine zu stellen: Eine Crew von zehn Wissenschaftlern soll einen bemannten Flug zur Rückseite des Mondes antreten und dem Rätsel auf den Grund gehen. Der Schlüssel hierzu ist die private Raumfahrtgesellschaft VIRGIN GALACTIC. Mit ihrer Hilfe gelingt es, Teile, der mittlerweile außer Dienst gestellten Internationalen Raumstation ISS, zu einem Raum­schiff zusammenzubauen und den Flug zum Erdtrabanten zu meistern. Es gibt Rückschläge auf dem Weg dorthin. Menschen kommen ums Leben. Jemand scheint gegen den Plan zu sein, also ist Sabotage und Mord im Spiel. Als die Crew auf dem Mond eintrifft und das gigantische Wrack tatsächlich entdeckt, kommt es zum spannenden Höhepunkt der Story.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙