Print & Publishing
Murat Ham
Autor
Bücher von Murat Ham
Murat Ham
Liebeslügen
Der neue Roman des bekannten Journalisten und Schriftstellers Murat Ham knüpft an seinen preisgekrönten Vorgänger „Berliner Liebesfluchten“ an. Der Autor nimmt den Leser mit auf eine weitere Reise durch das bewegende Seelenleben einer wohlhabenden Familie. In eleganter Sprache beleuchtet er, wie sich moderne, materiell abgesicherte Menschen aus verschiedenen Kulturen in einer globalisierten Welt zwischen Berlin, New York und Istanbul begegnen, zusammenkommen und wieder auseinandergehen. Vor dem Hintergrund der verschiedenen kulturellen Herkünfte und Lebenswelten gleichen und unterscheiden sie sich im Umgang mit Tod und Krankheit genauso wie in den unterschiedlichen Glücksmomenten im Leben. Als der verheiratete Chemie-Professor Kemal nach einem misslungenen Selbstmordversuch querschnittsgelähmt an den Rollstuhl gefesselt ist, ändert sich das Leben für seine sensible Ehefrau Zuhal und für seinen smarten Sohn, den Journalisten und Schriftsteller Kenan, grundlegend. Nach dem Tod von Kemal versuchen beide aus seinem Schatten zu treten und ihren eigenen Weg zu finden. Sie bauen eine spirituelle Verbindung zu Kemal auf, so dass er sie auch in der Ferne nie ganz loslässt. Kenan kommt nur scheinbar zur Ruhe. Nach einer protestantisch-anglikanisch-alevitischen Hochzeit wird er Vater. Dabei lebt er auch bislang unterdrückte Gefühle offen aus. Ebenso wie Zuhal wird Kenan bei all seinem Tun immer wieder auf seine problematische Beziehung zu Kemal zurückgeworfen. Am Ende drohen alle Kartenhäuser zusammenzufallen …
Murat Ham
Berliner Liebesfluchten
Der Roman ist eine Zeitreise durch politische und persönliche Welten in Istanbul, Berlin und New York. Der verheiratete Chemie-Professor Kemal versucht, sein eigenes inneres Verzweifeln an der empfundenen Sinnlosigkeit allen Tuns durch Drogen und Sex mit anderen Frauen zu verdrängen und zu überspielen. Dieses verheimlicht er vor seiner Ehefrau Zuhal, einer sensiblen Modedesignerin. Auch im hohen Alter hat er noch immer nicht den richtigen Umgang mit der persönlichen Freiheit gefunden, um mit ihr gesund und im Einklang leben zu können. Zuhal führt eine stumme Gewohnheitsbeziehung mit ihrem Mann. Kemal weiß nicht, dass sie episodisch auftretende Depressionen hat und oft an Selbstmord denkt. Der Sohn der beiden, Kenan, ist Journalist und Schriftsteller, sehr eitel, aber sympathisch und eine Frohnatur. Die Beziehung zu seinen Eltern, vor allem zu seinem exaltierten Vater, ist widersprüchlich. Kenan und seine Clique, ein bunter Haufen aus verschiedenen Teilen der Welt, genießen das mondäne Leben zwischen Partys, Sex, Drogen und hämmernder Musik. Moderne, globalisierte Menschen, gut ausgebildet, deren Leben durch goldene Kreditkarten materiell abgesichert sind. Sie sind Konsumexperten jeder Art: angesagte Restaurants, schicke Klamotten, die beste Sexstellung oder die wirkungsstärksten Drogen. Doch die Protagonisten geraten allesamt immer mehr in einen Sog, der sie mitzureißen droht ...
Murat Ham
Suche nach Glück
Das gilt für alle Bereiche im Leben: Liebe, Familie, Arbeit, Geld, Reisen – das Glück schwankt. Viele Menschen leiden in der Partnerschaft, da sie erwarten, glücklich zu sein. Das Buch zeigt, dass wir an unserem Glück begrenzt arbeiten können. Glück ist ebenso eine Sache der Wahrnehmung in einer bestimmten Zeit. Die Suche nach Glück ist entfesselt, sie treibt uns endlos an. Doch die Suche nach Glück, kann auch unglücklich machen. Das Leben ist komplex – und wir alle haben nicht immer Glück. Andersherum sind unglückliche Menschen nicht zwingend selber schuld. Durch Unglück und Krisen im Leben kommen wir weiter. Ein Stück weit brauchen wir das Unglück, um glücklich zu sein. Nach unglücklichen Momenten, erleben wir das Glück als Geschenk. Glück kann überall sein: Zu einer bestimmten Zeit, ein Ort, zudem wir uns zugehörig fühlen ...
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙