Print & Publishing
Martin Finger
Autor
Martin Finger begann früh in seinem Leben eigene Vorstellungen zu entwickeln, wie er seine Zeit nutzen wollte, was während der Schulzeit mitunter zu Problemen führte. In seinen Abschlussarbeiten für die Studiengänge Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik entwickelte er 2007 einen ersten Entwurf eines alternativen Geld- und Steuersystems. Heute beschäftigt sich Martin Finger als Freidenker und Utopist damit, wie eine herrschaftsfreie Gesellschaft verwirklicht werden könnte.
Interview
Was zeichnet dich aus?
Martin Finger ist ein Mensch, dem kritisches Denken und das Hinterfragen von Informationen sehr wichtig sind. Daher betrachtet er ein Thema zunächst aus unterschiedlichen Perspektiven und versucht es so umfassend wie möglich zu durchdringen, bevor er eine Meinung oder Haltung dazu entwickelt.
Woher nimmst du deine Ideen oder dein Wissen?
Während Martin Finger seine Inspiration vor allem aus dem Bereich Science Fiction erhält, stammt sein Wissen aus seinem Interesse, die Erkenntnisse der Naturwissenschaften mit den Ideen aus der Science Fiction abzugleichen. Darüber hinaus helfen ihm vor allem seine Phantasie sowie das Philosophieren über die Welt, diese als auch sich selbst immer besser zu verstehen.
Womit verbringst du deine Zeit, wenn du keine Bücher schreibst?
Die meiste Zeit verbringt Martin Finger damit, einfach nur zu sein. Er genießt den Tag und sein Leben und entscheidet spontan, sich der Kontemplation hinzugeben, die Pflanzen im Garten zu pflegen oder sich einem Computerspiel zu widmen. Mit der Entscheidung, den Aufbau der Credere Stiftung zu übernehmen, wird diese Aufgabe voraussichtlich in den nächsten Jahren zu seiner Hauptbeschäftigung werden.
Wie geht es für dich weiter?
Nachdem sein Buch „Freiwilliges Grundeinkommen statt Gewalt“ im Juli 2022 veröffentlicht wurde, wird Martin Finger sich der Verbreitung seiner Idee einer anderen Gesellschaft widmen, u. a. durch Lesungen und Diskussionsabende, sowie dem Aufbau der Credere Stiftung, damit die vorgeschlagene Utopie Schritt für Schritt erlebbar wird.
Auf welche Bücher dürfen sich deine Leser als nächstes freuen?
Martin Finger plant, in 2023 eine englische Übersetzung des Buches „Freiwilliges Grundeinkommen statt Gewalt“ zu veröffentlichen. Darüber hinaus sind vorerst keine weiteren Bücher geplant.

Freiwilliges Grundeinkommen statt Gewalt

Eine staats- und gewaltfreie Utopie von Martin Finger.
Von Martin Finger
Alles ist mit allem verbunden. Unser Geld, der Staat und unsere Wirtschaft sind elementare Teile unserer Gesellschaft. Gewalt ist dabei kein zufälliger Aspekt, sondern notwendig, für den Fortbestand u...
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙