Print & Publishing
Jens Albrecht
Autor
Bücher von Jens Albrecht
Jens Albrecht
Abschied auf Suomenlinna
„Alles kam mir sehr unreell vor und ich versuchte mich selbst davor zu schützen. Erst nach Wochen wurde mir klar, es ist Wirklichkeit und ich würde sie nie wieder sehen. Von diesem Tag an war Nelli aus meinem Leben verschwunden.“ Finnland. Eine deutsche Schulklasse ist auf ihrer Abschlussfahrt. Ein Mädchen, Nelli, verschwindet. Ihr Vater, ein rückhaltloser Choleriker, spricht Drohungen aus. Der Klassenkamerad, Jacob Zimmermann, der sie zuletzt gesehen hatte, gerät ins Fadenkreuz der Ermittlungen. Die Suche nach Nelli und die Recherche nach dem, was nun tatsächlich passiert ist, gestaltet sich schwierig und führt Jacob Zimmermann in die tiefen Wälder Finnlands. Er nimmt den Leser mit auf eine Reise, deren tieferen Grund er zunächst selbst nicht versteht.
Jens Albrecht
Der Jugendherbergszivi
Stu Arnold und Frank Lemmerz sind bereits seit eh und je beste Freunde. Als sich die Schulzeit dem Ende nähert und sie sich zwischen Bundeswehr oder Zivildienst entscheiden müssen, beschließen sie den Weg des geringsten Übels einzuschlagen. Als „Jugendherbergszivi" wollen sie das eine Jahr, welches sie für Vater Staat ableisten müssen, in der Jugendherberge verbringen. Dort treffen sie auf die schrägen Herbergseltern Schröder, die mit ihrer sehr eigenen Weltanschauung die Herberge seit Jahrzehnten leiten. Sie kollidieren mit dem nörgelnden Rezeptionisten Herrn Schwilgerer, und der andauernd kontrollierenden Küchenangestellten Frau Kuftel. 
Zwischen den Festangestellten und weiteren Zivildienstleistenden kommt es tagsüber zu so manchem Machtkampf. Nachts kommt es, zu vorgerückter Stunde, Dank der Schlosserausbildung eines Zivis und des nachgemachten Schlüssels für das Weinlager der Herberge, zu mancher exzessiven Feier.
 Frank, der aus wohlbetuchtem Elternhaus kommt, fällt es zunächst schwer sich bei der Arbeit selbst die Hände schmutzig zu machen. Stu versucht so viele Bekanntschaften wie möglich zu machen und gerät in einen Strudel aus Liebeskummer....
 „Der Jugendherbergszivi" ist eine Hommage an den Zivildienst. Jede Situation ist 100% zum Fremdschämen und ein Angriff auf die Lachmuskeln.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙