Print & Publishing
Fabia Mortis
Autor
Es gibt zwei Dinge, denen Fabia Mortis nicht widerstehen kann: Zum einen sind dies gruselige Schauerromane und zum anderen träumerische Gedichte aus der Epoche der Romantik. Von frühester Jugend an liebt sie die Erzählungen von Edgar Allan Poe. Ihre Bücher sind morbide, fantasievoll, düster, schaurig-schön ... und vor allem eines: Gefühlvoll. Auf ihrer Website führt sie einen poetischen Blog und freut sich über Besucher, die ebenso wie sie selbst ein Faible für schwarzromantische Lyrik haben: www.fabiamortis.de
Interview
Was zeichnet dich aus?
Fantasie. Morbidität. Freigeistigkeit. Verträumtheit. Gefühl. Disziplin.
Woher nimmst du deine Ideen oder dein Wissen?
Ich schreibe ausschließlich intuitiv. Meine Ideen entstehen aus Traumsequenzen und zufälligen Impulsen. Während der Schreibphasen lasse ich die Figuren und Ereignisse eigenständig durch ein loses Handlungsgerüst treiben und sich frei entwickeln - oft mit für mich selbst erstaunlichen Ergebnissen. Besonderen Wert lege ich auf die Authentizität der Gefühle der Charaktere. Was für mich in erster Linie bei einem Buch zählt, ist die Emotion, die darin spürbar ist... Dazu gehören auch negative, düstere Empfindungen, die für mich persönlich besonders faszinierend sind.
Womit verbringst du deine Zeit, wenn du keine Bücher schreibst?
Mit den Büchern anderer Autoren.
Wie geht es für dich weiter?
Vermutlich werde ich schreiben, bis ich tot umfalle. ;-)
Auf welche Bücher dürfen sich deine Leser als nächstes freuen?
Der Schwarze Grimm
Bücher von Fabia Mortis
Fabia Mortis
DARK QUEEN
Isla ist eine selbstbewusste junge Frau, die unbeirrt ihren Weg geht. Als sie dem schönen, aber unnahbaren Balthasar begegnet, verliebt sie sich und gerät ins Straucheln. Aus reiner Berechnung entscheidet sie sich für einen anderen Mann. Doch sie kann Balthasar nicht vergessen und stürzt sich in eine leidenschaftliche Affäre. Dark Queen spielt in einem längst vergessenen Märchenland voller Magie und zauberhafter Wesen. Auf poetische Weise erzählt es von Liebe, Schmerz, Freundschaft und Verrat.
Fabia Mortis
SCHATTENDAME
„Albträume schreiben die faszinierendsten Geschichten.“ Die Geschichte von Maria und Jan geht weiter. Denn der Schwarze Fluch ist ungebrochen. Er hat den Tod und viele Jahrhunderte überdauert. In den windumtosten Ruinen einer postapokalyptischen, verstrahlten Wüstenwelt verfolgt ein mysteriöser Rächer gnadenlos die Mörder seiner Schwester. Es sind gefährliche Bestien, Angehörige einer blutdürstigen Rasse, die in den nächtlichen Weiten Jagd auf die letzten Menschen machen. In dieser untergehenden Ära inmitten einer zerstörten Zukunft sucht der rätselhafte Fremde nach der einzigen Frau, die es vermag, den mächtigen Fluch von ihm zu nehmen. Allerdings hat er in seinen dunkelsten Albträumen nicht damit gerechnet, wem er letztendlich gegenüberstehen würde. Ob es noch den Hauch einer Chance für Marias und Jans unsterbliche Seelen auf Erlösung gibt?
Fabia Mortis
Highlight
FINSTERBLÜTE
Eine schöne junge Nonne, die sich unglücklich in einen lasterhaften Edelmann verliebt, eine uralte Legende um ein mysteriöses versunkenes Kloster und ein verfluchter See aus einer längst vergangenen dunklen Zeit stehen im Mittelpunkt dieser Schauermär im Stil einer klassischen Groschenhefterzählung. Umrahmt von Fabia Mortis‘ düsterer Schattenpoesie bewegen sich die Hauptfiguren, die unzüchtige Maria und der leichtfertige Junker Jan, durch die verhängnisvolle Handlung, die aus einem Albtraum heraus entstand, auf das unvermeidliche Finale zu.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙