Print & Publishing
Eduard Rudolph
Autor
Nach der Sammlung von Haikus mit dem Titel "Verwunschener Garten" hat Eduard Rudolph mit "Esther - 52 kurze Sätze über meine Mutter", ein belletristisches Werk vorgelegt, das biographische sowie autobiographsiche Züge trägt. Der Autor lebt und arbeitet seit vielen Jahren in der Schweiz.
Interview
Was zeichnet dich aus?
Die Liebe zur Natur, Kunst, Literatur, Musik und Architektur, kurz, die Liebe zu allem Schönen: Sie hat mich bislang wie auf Flügeln durchs Leben getragen.
Woher nimmst du deine Ideen oder dein Wissen?
Vieles stammt aus Träumen , machmal fallen mir Ideen auch im Halbschlaf oder in Museen bei der Betrachtung von Gemälden ein.
Womit verbringst du deine Zeit, wenn du keine Bücher schreibst?
Gerne besuche ich historische Städte mit ihren Kirchen, Palästen, Plätzen, Prachtstraßen und Gassen in ganz Europa, besonders aber in Italien.
Wie geht es für dich weiter?
Ach, das weß kein Mensch und schon gar kein Autor.
Auf welche Bücher dürfen sich deine Leser als nächstes freuen?
Ich schwanke derzeit zwischen einem Lyrikband und einem Roman, für beide hätte ich schon reichlich Material beieinander.
Bücher von Eduard Rudolph
Eduard Rudolph
Esther
Eduard Rudolph setzt sich in 52, innerhalb eines Jahres verfassten, kurzen Kapiteln, die wie die Sätze eines Musikstücks Themen der Nähe, Loslösung, Verletzung und Entfremdung aufscheinen lassen, mit dem Leben seiner zwanzig Jahre zuvor verstorbenen Mutter auseinander. Dabei begegnet er sich immer wieder selbst, und längst vergessene Erinnerungen, Gefühle, Hoffnungen, Fragen und Ängste treten während des Schreibens zutage.
Eduard Rudolph
Verwunschener Garten
Die unbändige Kraft, die betörende Schönheit und das immerwährende Geheimnis der Natur gewinnen in der sprachlichen Strenge und Knappheit der Haiku an Intensität, Sinn, Dichte und innerem Leuchten. Während das Jahresrad sich dreht, verschmelzen im Angesicht der aufscheinenden und erlöschenden Landschaftsbilder Wahrnehmung und Gefühlswelt. Die Haiku von Eduard Rudolph sind in einer Zeitspanne von drei Jahrzehnten in der Urschweiz, dem Sihltal und der Toskana entstanden.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙