Print & Publishing
Daniela Jost
Autor
Daniela Jost, Geschäftsfrau und Mutter von drei Kindern. Unabhängig von ihrer Geschäftsführung der größten Agentur für Hochzeitsplanung Europas interessiert sie sich seit Jahren für die Hintergründe des Weltgeschehens und hat sie in den vergangenen zehn Jahren verschiedenste energetische Ausbildungen durchlaufen. Prägend dabei waren ihre Ausbildung im Huna-Schamanismus auf Hawaii, sowie ihre längeren Aufenthalte in Indonesien und Südamerika. Sie gibt heute unter dem Oberbegriff „Spiritualität für Normalos“ Seminare, Vorträge und Beratungen. Sie ist Autorin des 2016 im Verlag Via Nova erschi...
Interview
Was zeichnet dich aus?
Meine Neugier, vor allem zu Fragen, was die Welt im Innersten zusammenhält.
Woher nimmst du deine Ideen oder dein Wissen?
Ich habe einige energetische Ausbildungen durchlaufen, doch mein größtes Lehrinstitut war das Leben selbst.
Womit verbringst du deine Zeit, wenn du keine Bücher schreibst?
Mit meinen Kindern.
Wie geht es für dich weiter?
In dieser spannenden Zeit weiß wohl niemand ganz genau, was der Schöpfer als nächstes mit einem vor hat ;-)
Auf welche Bücher dürfen sich deine Leser als nächstes freuen?
Ich folge meinen Impulsen, daher habe ich keine konkreten Buchprojekte geplant.
Bücher von Daniela Jost
Daniela Jost
Irgendwie magisch
Das Buch zeigt dem spirituell eher noch Unerfahrenen, wie man bodenständige Spiritualität im Alltag für sich nutzen kann. Der Leser findet sich in den lebendig erzählten Erfahrungen der Autorin schnell wieder. Dadurch fällt es ihm leicht, peu à peu eine klitzekleine und dennoch entscheidende Blickwinkelkorrektur vorzunehmen. Ganz besonders in dieser Zeit dürfen wir uns die "Werkzeuge der zweiten Ebene" wieder erschließen um ein selbstbestimmtes Leben nach unseren Wünschen zu führen. Themen wie die Gesetze der Hermetik oder der sechs-gliedrige Weg des Yogi werden fundiert und doch in locker-schmunzelnder Sprache integriert um den Leser in einem Erstkontakt zum Thema neugierig zu stimmen. Jedes Kapitel schließt mit einer Übung und damit dem Angebot einer kleinen Selbsterfahrung zum Thema ab. Über die biographischen Elemente wird eine Identifikation aller Normalos mit der Autorin erreicht. Normalos, die wie die Autorin lieber Kölsch als grünen Tee trinken und die zu spät zum Wirtschaftskongress kommen, weil der Nachwuchs mit einer Wut-Kreisch-Schrei-Attacke auf den Babysitter reagiert. In jedes Kapitel lässt sie ihr in zahlreichen Ausbildungen erworbenes energetisches Wissen in unterhaltsamer Sprache einfließen, macht auf die immer wirkenden Gesetze der Hermetik oder die Botschaft Jesu aufmerksam. Die Autorin lädt dazu ein, in Situationen, in denen man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, wahllos ein Kapitel des Buches aufzuschlagen, in der Gewissheit, dass das darin enthaltene Thema in Bezug zur eigenen Situation steht und als Hinweis genutzt werden kann. Der Aufruf der Autorin: „Sieh die Wahrheit hinter den Erscheinungen!“
Daniela Jost
Zeugen Coronas - Tagebuch einer P(l)andemie
„Wir leben in Absurdistan“, denkt sich Daniela Jost, Geschäftsfrau und Mutter von drei Kindern, eines Morgens, als sie in den Nachrichten hört, dass in Gaststätten mit lauter Musik eine höhere Ansteckungsgefahr mit Corona bestünde als in Gaststätten mit leiser Musik. Plötzlich ist da dieser Impuls, diese „Zeit des Wahnsinns“ in der Abfolge der Geschehnisse zu dokumentieren. Der Mainstream widerspricht sich am laufenden Band und in den freien Medien überschlagen sich die Ereignisse. Was heute tief bewegt, uns beängstigt oder Mut macht, ist morgen schon wieder überlagert vom nächsten Ereignis. Das wird vor allem deutlich, wenn man die Schlagzeilen des Jahres 2020 noch einmal in chronologischer Reihenfolge betrachtet. Da Daniela Jost schon seit Jahren die Entwicklungen jenseits des Mainstreams verfolgt und die vielfältigen Aspekte der Prophetie studiert hat, entscheidet sie sich in letzter Sekunde mit ihren drei Kindern nach Südamerika zu gehen. Sie beschreibt in der gewohnt unterhaltsamen Art ihrer Bücher ihre abenteuerliche Flucht über Madrid, wo gerade der Notstand ausgerufen wird, quer durch Brasilien bis nach Paraguay und teilt die intensiven Gedanken einer Mutter und Geschäftsfrau bis hin zur schweren Entscheidung, trotz ihres Wissens um das Kommende nach einigen Wochen nach Deutschland zurückzugehen, um in der Zeit des Wandels aktiv mitzuwirken.  In ihrem Buch schildert sie in berührender Weise, wie herausfordernd es ist, seinen eigenen Weg frei von den Abhängigkeiten eines Systems zu gehen, während einen gleichzeitig als Mutter oder Geschäftsfrau die Verantwortung für das Wohlergehen der anderen bindet.   „In der Mitte der Nacht beginnt der neue Tag.“ Als ausgebildeter energetischer Coach zeigt Daniela Jost gleichfalls die spirituellen Hintergründe der Ereignisse auf und gibt reichhaltige Möglichkeiten an die Hand, sich in diesen Zeiten immer wieder in die eigene Mitte zu bringen und sein Immunsystem zu stärken.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙