Print & Publishing
Barbara Eggert
Autor
Barbara Eggert wurde in Waiern, Feldkirchen in Kärnten 1966 geboren. Sie ist die jüngste von drei Geschwistern. Die Eltern kamen ursprünglich beide aus Deutschland. Die Familie ist ihr sehr wichtig. So prägte sie der Tod ihrer Mutter und ihres achzehnjährigen Neffen sehr. Beruflich ist sie Dipl. Sozialarbeiterin. Sie war viele Jahre in der Jugendarbeit tätig und hat in den letzten Jahren in einem Krankenhaus in der Sozialberatung gearbeitet. Was ihr sehr gefiel, da es ihrer Liebe zur Medizin sehr nahe kam. Seit 2001 ist sie schriftstellerisch tätig, lebt und schreibt in Annenheim am Ossi...
Bücher von Barbara Eggert
Barbara Eggert
Beziehungsleise
„Beziehungsleise Begegnungen“ sowie „Beziehungsvariationen mit Narzissten“ reihen sich ein, neben dem „Wunsch nach Nähe“ und „Gesehen werden“. Es ist der Versuch, mit unterschiedlichen Aspekten, wie zum Beispiel die Themen „Freiheit“, oder „Anders Sein“, oder „der erste Kuss“, ein sich Wiederfinden zu ermöglichen oder eine Diskussion anzuregen, weil möglicherweise auch ganz anders empfunden werden kann.
Barbara Eggert
Wellentanz
Ähnlich den Gezeiten des Meeres, eine Widerspiegelung von Hin und Her an Gegensätzen, Traurigkeit und Dankbarkeit, Verlust und Gewinn von Freundschaft, Hoffnungslosigkeit im Alltag, dann Leben, das so schön ist, wie ein sommerlicher Wald - so gibt es Wellen mit besonderen Namen: Knochenarbeit der Psyche, Entdeckung der Langsamkeit, oder einfach Nein-Sagen... Die Verdichtung dieser Dynamik ist ein Versuch, die Facetten des Lebens einzufangen in ein Gefühlskaleidoskop voll heller und dunkler Farben. Ehrlich sein, selbst wenn es schmerzt, mit dem heimlichen Wunsch, bei LeserInnen, die eine oder andere Saite in Schwingung zu versetzen, sich das Wiederfinden zu erlauben und im besten Fall, Berührung zu erreichen.
Barbara Eggert
Wolkenschieber
Gedichte voller Sehnsucht und Nachdenklichkeit. Wobei die Sehnsucht alleine zu wenig wäre, gäbe es da nicht auch das Nachdenken, zum Beispiel über die, die zurückbleiben, deren Lieben vorausgegangen sind. Über den Selbstwert, der keinen mehr hat. Über Freundschaft, die es nicht mehr schafft. Über Freude und Gelassenheit, über Applaus und Blickkontakt, über Eltern und Gedankenburgen. Vielleicht wird sogar die eine oder andere Wolke verschoben und Berührung wird möglich.
Huch, hier ist etwas schief gelaufen :-( // Oops, something went wrong :-( Neu laden // Reload 🗙